5.

Verhütung muss rechtzeitig abgesetzt werden

Verhütung muss rechtzeitig abgesetzt werden

Rechtzeitiges Absetzen von mechanischen und hormonellen Verhütungsmitteln

Neben den mechanischen Verhütungsmitteln sind heutzutage hormonelle Verhütungsmittel weit verbreitet. Diese werden nur von Frauen zur Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft angewendet. Die Hormone Progesteron, Gestagen und Östrogen werden gemeinsam oder auch einzeln mit den hormonellen Verhütungsmitteln genutzt. Durch die Hormongabe wird der Gebärmutterschleim verändert und ein Eisprung verhindert. Den Spermien wird durch Bildung eines dickeren Schleimpfropfens im Gebärmutterhals der Zugang zur Gebärmutter versagt. Hormonelle Verhütungsmittel können die Bildung der Gebärmutterschleimhaut erschweren. So ist das Einnisten von befruchteten Eizellen in der Gebärmutter nicht möglich.

Der Pearl-Index für hormonelle Verhütungsmittel ist sehr hoch. Das bedeutet die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ist sehr gering. Eine zyklusstabilisierende Wirkung wird ihnen ebenfalls nachgesagt. Sie verhindern über längere Zeiträume eine nicht gewollte Schwangerschaft. Ihre Anwendung ist unkompliziert und einfach. Zu den hormonellen Verhütungsmitteln zählen:

 

  • die Pille,
  • der Vaginalring,
  • das Verhütungspflaster,
  • die Hormonspirale,
  • die Dreimonatsspritze und
  • das Hormonimplantat.

Die Pille wird am häufigsten zur Empfängnisverhütung eingenommen. Auch wenn sie über mehrere Jahre eingenommen wurde, kann die Frau nach dem Absetzen schnell schwanger werden. Die Fruchtbarkeit der Frau wird dadurch nicht beeinflusst. Bei einigen Frauen ab Kinderwunsch kann es einige Zeit dauern bis sich nach dem Absetzen der Pille der monatliche Zyklus wieder normalisiert hat .
Bei der Verwendung des Vaginalrings und des Verhütungspflasters braucht der Körper eine gewisse Zeit bis das natürliche hormonelle Gleichgewicht wieder hergestellt ist. In dieser Phase ist es normal, wenn die Monatsblutungen mal ausbleiben, unregelmäßig oder stärker sind.
Die Hormonspirale ist eine Verhütungsmethode für mehrere Jahre und wird von einem Gynäkologen eingesetzt, regelmäßig kontrolliert und darf nicht eigenmächtig abgesetzt werden.
Frauen sind nach Absetzen der Hormonspirale meistens schnell wieder fruchtbar und können schwanger werden. Bereits nach einem Monat kann sich der Zyklus wieder normalisieren.
Die Dreimonatsspritze ist ein Hormonpräparat, dass der Gynäkologe der Frau alle drei Monate spritzt. Das Hormonpräparat kann nicht spontan abgesetzt werden, weil die Verhütung 90 Tage anhält. Nach dem Absetzen des Hormonpräparates kann es bis zu einem Jahr dauern, bis der Monatszyklus wieder normal ist und die Frau wieder schwanger werden kann.
Das Hormonimplantat ist eine Verhütungsmethode für die nächsten  drei Jahre. Auf Wunsch kann der Gynäkologe das Hormonimplantat auch früher entfernen. Der normale Monatszyklus normalisiert sich meistens schneller als bei der Dreimonatsspritze.

Einige Frauen entscheiden sich auch für Barrieremethoden oder chemische Verhütungsmittel. Bei der Barrieremethode verwendet man z.B. Kondome, Femidom und Diaphragma. Chemische Verhütungsmittel sind Cremes, Zäpfchen und Gele.  Die Barrieremethoden und auch die chemischen Verhütungsmittel haben den Vorteil, das bei Nichtanwendung die Frauen an den fruchtbaren Tagen schnell schwanger werden können.

Hier noch einige Tipps um sich auf eine Schwangerschaft einzustellen:

  • Man sollte unbedingt Stress vermeiden. Sowohl körperlichen als auch seelischen Stress. Man darf sich nicht unter Druck setzen und mit „Gewalt“ eine Schwangerschaft erzwingen wollen.
  • Es sollte auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden.
  • Alkohol und Nikotin sollten als Genussgifte vermieden werden.
  • Bei der Zellneubildung oder bei der Zellteilung spielt Folsäure eine wichtige Rolle. Deshalb ist es gut für Frauen mit Kinderwunsch zusätzlich etwas Folsäure nach Absetzen der Pille einzunehmen.

Viele Frauenärzte und Ernährungsexperten empfehlen Frauen ab Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit zu einem Nahrungsergänzungsmittel mit viel Folsäure. Sinnvolle Produkte mit hoch dosierter Folsäure sowie Eisen, Jod und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen ist BabyFORTE FolsäurePlus. Das Produkt ist erhältlich in der Apotheke, sowie im Web unter www.babyforte.de.